Herzlich willkommen auf der Website des Schachclub Turm Erfurt e.V.!

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Verein und wünschen viel Spaß beim Stöbern auf unserer Website.

Schachinteressierte, ganz gleich ob Anfänger, Hobbyspieler oder Vereinsspieler sind jederzeit herzlich willkommen an unserem Schachtraining bzw. Spielabend teilzunehmen.

Wer möchte, kann bei uns das Schachspiel erlernen. Kinder (ab 6 Jahren), Jugendliche, Erwachsene sowie Rentner sind bei uns jederzeit willkommen.

Einfach vorbeikommen und unverbindlich an einem Schnuppertraining teilnehmen. Voraussetzung ist lediglich Interesse am Schachspiel.

Hier findest du unsere Trainingszeiten.

Hier findest du Informationen zur Anfahrt.

Warum Schach?

Kein anderes Spiel ist auf der Welt so weit verbreitet und so populär wie das Schachspiel! Auch in Deutschland hat es über eine Million Menschen in seinen Bann gezogen und gewinnt immer wieder neue Anhänger.

Es macht Vergnügen, auf dem Schachbrett zu kämpfen, sich immer wieder neue Züge auszudenken und zu versuchen, die Reaktionen des Gegners vorherzusehen. Jede Partie verläuft wieder anders und ständig gibt es neue Situationen, auf die es sich einzustellen gilt. 

Man muss jedoch keinesfalls ein Genie sein, um Schach zu lernen – Übung macht auch hier den Meister. Zum Erlernen des Spiels ist man nie zu alt, allerdings ist es kein Fehler, Schach bereits in jungen Jahren zu lernen, denn: das „königliche Spiel“ fördert die Konzentrationsfähigkeit, das Erinnerungs- und das Denkvermögen….

10 Gründe weshalb auch Du Schach spielen solltest:

1. Schach bringt Menschen zusammen.

Schach ist über 1500 Jahre alt und somit eines der ältesten Spiele der Welt. Das Schachspiel, das wir heute spielen, hat sich auf der ganzen Welt ausgebreitet und wird von Menschen verschiedener Kulturen, Altersgruppen und Bildungsstandards leidenschaftlich gespielt.

2. Durch Schach lernt man, wie man gewinnt und verliert.

Natürlich gewinnt jeder gerne, aber es ist genauso wichtig zu lernen, wie man eine Niederlage akzeptiert. Wie das Sprichwort sagt: manchmal ist man der Hund – und manchmal ist man der Baum!Am wichtigsten ist, dass man versucht, aus Niederlagen zu lernen und dadurch zu einem besseren Spieler zu werden. Genau wie im Leben müssen wir immer wieder aufstehen, wenn wir mit Verlusten konfrontiert werden und stärker und klüger zurückkommen. Mit Anstand zu gewinnen ist ebenfalls ein wichtiger Charakterzug, den man durch Schach erlernen kann.

3. Schach hilft Kindern, die Konsequenzen ihrer Handlungen zu erkennen.

Schulschach wurde im letzten Jahrzehnt auf der ganzen Welt immer beliebter. Die Kinder müssen dabei aber nicht zu großartigen Schachspielern werden oder hohe Ratings erzielen. Viel wichtiger ist es, dass die Kinder erkennen, dass all ihre Entscheidungen sowohl gute als auch schlechte Folgen haben. Wenn Sie ihre Züge durchdenken und versuchen, den bestmöglichen Zug zu spielen, kann dies belohnt werden. Wenn sie aber zu schnell spielen und ihre Entscheidungen überstürzen, kann dies negative Auswirkungen haben.

4. Schach ist gut für die Konzentrationsfähigkeit.

Wie schon Bobby Fischer sagte, „Schach erfordert totale Konzentration.“ Ein Schachspieler kann 30 Züge wie ein Großmeister spielen und dann im 31. Zug abgelenkt werden und den entscheidenden Fehler machen, der die Partie verliert! Die Konzentrationsfähigkeit, die man sich im Schach aneignet, ist im ganzen Leben nützlich. Bei Hausaufgaben genauso, wie später im Berufsleben, wenn Termine oder Fristen eingehalten werden müssen.

5. Schach ist ein großartiges pädagogisches Hilfsmittel für den Schulunterricht.

Schachkurse, die vor, während oder nach der Schule stattfinden sind aus gutem Grund sehr beliebt.Schach ist eine kostengünstige Aktivität für Kinder, die direkt an der eigenen Schule ausgeübt werden kann. Kinder unterschiedlichen Alters, unterschiedlicher Herkunft und mit verschiedenen Bedürfnisse können an einer Schachklasse teilnehmen oder einem Verein beitreten.

6. Schach fördert die Kreativität.

Man sagt, dass man die Persönlichkeit eines Schachspielers, anhand seines Spielstils erkennen kann.Eine schüchterne und passive Person wird zurückhaltender spielen, während eine aufgeschlossene und offene Person ein mutiger Angreifer sein könnte. Das Wunderbare an Schach ist, dass für jede Persönlichkeit einen eigenen Spielstil gibt. Auf ganz persönliche Art kann man seiner Kreativität mittels verschiedener Züge, Pläne und Taktiken auf dem Schachbrett freien Lauf lassen.

7. Durch Schach entwickelt man Selbstvertrauen.

Im Schach kommt es nur auf einen selbst an. Man investiert seine Zeit ins Training – man spielt auf Turnieren – man analysiert seine Schwächen und versucht diese zu beheben. Durch all diesen Aufwand entwickelt man ein Selbstvertrauen. Selbst wenn man eine schwierige Phase durchläuft, in der die Entwicklung zu stagnieren scheint, kann man auf sein vorhandenes Wissen zurückgreifen und sich auf seine Spielstärke verlassen.

8. Schach entwickelt die Fähigkeit zur Problemlösung.

In jeder Partie steht man vor Herausforderungen und Problemen, die man lösen muss, um die Partie zu gewinnen. Schach kann helfen, weiterzudenken, Entscheidungen nicht zu übereilen und die Vor- und Nachteile einer Entscheidung genau abzuwägen. Das entspricht genau den Herausforderungen des täglichen Lebens, denn genau wie im Schach versucht man jeden Tag die besten Entscheidungen zu treffen, um sein Leben positiv zu gestalten.

9. Schach trainiert beide Gehirnhälften.

Wenn Sie Schach spielen, wird Ihr Gehirn dazu angeregt, logisch zu denken, Mustererkennung zu entwickeln, sowohl visuelle als auch analytische Entscheidungen zu treffen und Informationen aus dem Langzeitgedächtnis abzurufen. Schach kann in jedem Alter genossen werden und dieses Gehirntraining kann sich das ganze Leben lang auszahlen, denn nur ein aktives Gehirn ist ein gesundes Gehirn!

10. Durch Schach bleibt man in Stresssituationen gelassen.

Bei einer intensiven Schachpartie, bei der man alles gibt und sogar in Zeitnot kritische Entscheidungen treffen muss, um den Punkt nach Hause zu bringen, lernen wir, unter Druck ruhig zu bleiben. Man ist extrem fokussiert und bleibt gleichzeitig ruhig, damit das Gehirn maximal arbeiten kann. Wir alle sind unser ganzes Leben lang mit Fristen, Besprechungen und Tests konfrontiert und sind durch Schach bereits bestens darauf vorbereitet. Denn wir wissen, dass wir zuversichtlich und ruhig bleiben müssen, um unser Bestes zu geben. 

Quelle: https://www.chess.com/de/article/view/die-10-grossten-vorteile-von-schach

UA-145245729-1